HomeTippGehackt? Wie Sie Spam auf Ihrer Website identifizieren

Gehackt? Wie Sie Spam auf Ihrer Website identifizieren

Die eigene Seite vollgepummt mit Spam – ein untragbarer Zustand. Wie erkennen Sie Spam auf der eigenen Seite, die durch eine Hacking Attacke verursacht wurde? Wir zeigen Ihnen einen Weg, wie wir auf einer WordPress Installation Spam identifizierten.

Spam auf einer Website erkennen

Spam auf einer Website bezeichnet den Zustand, wenn unerwünschte, in der Regel auf elektronischem Weg übertragene Nachrichten [wikipedia] auf der eigenen WWW-Adresse platziert sind. Konkretes Fallbeispiel: Sie finden auf der eigenen Website Unterseiten, die Sie nicht erstellt haben. Diese Spamseiten verlinken zu anderen Websites, meist Viagra- oder sonstige Werbeseiten. Ihre Website wurde gehackt.

Durch XOVI verdächtige Seiten erkannt

Durch Zufall ist eine www-Seite in Xovi mit einem rasanten Schuss in die Höhe in Erkennung getreten. Diese Abbildung zeigt die Indexierung der Website mit dem starken Zuwachs des OVI, der Keywords und Rankings:

malware_xovi

Screenshot: XOVI Suite

Das Bild täuscht – Der (negative)starke OVI Zuwachs

malware_xovi_ranking_zuwachs

Screenshot: XOVI Verlauf OVI, Keywords, Rankings

Ein Blick auf die Keywords zeigt das Verderben

malware_xovi_key

Screenshot: XOVI Keywords

Die verdächtigen Spanseiten sind im Pfad /stranger und /teaching identifiziert. Die Keywords passen rein thematisch so gar nicht zu der betroffenen Website. Bei der verseuchten Seite befanden sich insgesamt im 11.800 Seiten im Google Index.

Ein Blick in die Google Webmaster Tools des oben gennante Falls zeigt den Anstieg an Klicks und Impressions und weist darauf hin, dass in kurzer Zeit massig neue Seiten der attackierten www-Seite neu in den Ergebnislisten der Suchmaschine Google aufgenommen wurden (indexiert in den Top 100). Keywords wie Potenzmittel aus der tube, sildenafil dosierung körpergewicht, voltaren resinat kaufen ohne rezept, sildenafil ratiopharm 100mg rezeptfrei oder anderer Müll sind einige Beispiele der unnötigen Klicks auf die www-Seite.

malware_webmaster

Screenshot: Google Webmaster Tools

Direkt handeln ist angesagt: Jetzt läuft es wieder.

malware_stop

Screenshot: Google Webmaster Tools

Wenn Sie Ihre WordPress Seite sicher vor Malware schützen oder Ihre Website gerne auf Spam überprüfen möchten, stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Melden Sie sich unter 0711 62 041 511. Betroffene sollten schnell agieren und die nötigen Maßnahmen treffen. Sie können folgende Vorkehrungen direkt unternehmen:

1. Prüfen Sie ob Ihre Website mit Spam verseucht ist

Geben Sie in das Google Suchfenster folgende Suche ein:

site:http://www.Ihre-Domain.de

An den Ergebnistreffern und deren Anzahl sehen Sie ob verseuchte Seiten auf Ihre Website platziert sind. Eine kleine Website mit beispielsweise 40 Seiten wird wenn sie verseuch ist mehrere Tausend Seiten aufweisen.

Hier das Beispiel der UPON Website: site:http://www.upon-onlinemarketing.de. 206 Ergebnisse zeigt, dass die Website keine verdächtigen Spam Seiten enthält, denn auf der UPON Website befinden sich aktuell 206 Seiten.

upon_search1

Screenshot: Google Suche (site:http://www.upon-onlinemarketing.de)

2. Löschen Sie verdächtige Verzeichnisse auf dem Server

Wenn Sie betroffen sind benötigen Sie Zugriff auf den Server. Mit Hilfe von FileZilla haben Sie Zugriff auf Ihren FTP Server. Die verseuchten Seiten in den oben genannten Ordner müssen Sie hier löschen und das System auf eine sichere Version umstellen.

Leave a Comment