Kaufen, spenden, wählen und mehr – Facebooks Neuerungen im Überblick

, ,
Facebook Logos

Facebooks Ideenreichtum scheint unbegrenzt zu sein. Immer und immer wieder gelingt es dem Social Media Gigant, seine Plattform um zusätzliche Funktionen zu erweitern, die sowohl Werbetreibende als auch Nutzer überraschen und begeistern. Letztere bedanken sich bei Facebook mit erhöhter Aktivität innerhalb des Social Network, sodass im Juni dieses Jahres erstmals die Marke von 2 Milliarden monatlich aktiver Nutzer geknackt wurde. Aufgrund der Fülle an Neuerungen kann es schnell zu Orientierungsverlust im Funktionsdschungel kommen. Wir haben deshalb eine Schatzkarte entworfen, die Sie an den wichtigsten Neuerungsjuwelen der letzten Zeit entlangführt.

Optische Neuerungen

Anpassung des Profilbilds – Rund, praktisch, gut?

Quadratische Profilbilder gehören ebenso zu Facebook wie der Gefällt mir Button. Doch das ändert sich. Aus quadratisch wird rund. Die Umstellung ist bereits erfolgt und ohne viel Aufheben über die Bühne gegangen. Fortan werden Profilbilder im News Feed und bei Beiträgen auf der eigenen Facebook Seite in rundem Format dargestellt. Das gilt sowohl für organische und bezahlte Beiträge als auch Mobilgeräte oder Desktop. Nicht betroffen ist allerdings das Profilbild der Seite.

Welche Auswirkungen hat die Umstellung des Profilbild Formats? Unternehmen, deren Profilbild-Inhalte vorrangig mittig platziert sind, werden keine negativen Effekte bemerken. Firmen, die dagegen das gesamte Quadrat nutzen, um ihre Inhalte zu platzieren, empfehlen wir eine Aktualisierung, da sonst ein Teil der Inhalte abgeschnitten wird.

Facebooks Profilbildumstellung

Empfohlene Maße: Das Profilbild sollte in der Größe von 1.200 x 1.200 px im Format PNG hochgeladen werden. Bei der Erstellung ist darauf zu achten, dass das Profilbild in verschiedenen Varianten ausgestrahlt wird. Auf der Seite wird es im viereckigen Format angezeigt, in Beiträgen auf dem Desktop im Format 170 x 170 px und in Beiträgen auf dem Smartphone in 128 x 128 px.

Mehr Action im Titelbild

Der erste Eindruck zählt, deshalb setzt Facebook seit circa Mitte des Jahres auch im Titelbild auf Videos. Ein schönes Beispiel finden Sie hier:

Ein Facelift für Reaktionen

Zuerst kamen die neuen Reaktionen: Als Ergänzung zum „Liken“ kann der User nun auch mit weiteren Reaktionen auf einen Beitrag antworten.  Neben dem „Herz“ ❤️ „Wow“ 😯 wurde nun mit dem „Wütenden Smiley“ 😠 zum ersten Mal auch eine negative Reaktion zur Verfügung gestellt.  Vor Kurzem kam hier jedoch eine weitere Neuerung hinzu, das Interface hat einen optischen Feinschliff erfahren:

Vorher:

Nachher:

Neue Tools für die Community

Marketplace – Facebooks Ebay Version

In den Vereinigten Staaten erfreut sich der Facebook Marketplace bereits seit längerem großer Beliebtheit. Nun wurde das Verkaufsportal auch in Europa eingeführt. Facebook bündelt das Interesse von 550 Millionen Nutzern, die in Kauf- und Verkaufsgruppen aktiv sind, und stellt einen offiziellen Treffpunkt zur Verfügung. Die Kleinanzeigen-Plattform präsentiert sich dabei gewohnt übersichtlich und praktisch. Nachdem der Marketplace über ein Icon betreten wurde, kann entweder nach Lust und Laune durch Produkte gestöbert oder mittels einer Suchfunktion gezielt vorgegangen werden. Das Verkaufen gestaltet sich ebenso einfach. Mit nur wenigen Klicks kann eine Anzeige erstellt und zum Verkauf angeboten werden. Aktuelles Manko: Facebook übernimmt keinerlei Haftung für die Abwicklung des Geschäfts und auch eine Bewertungsfunktion des Verkäufers und Käufers stehen nicht zur Verfügung.

Facebook aktuell – die Bundestagswahl

Gestern, den 24.09.2017 fand die Bundestagswahl statt. Facebook stellte zahlreiche Tools zur Verfügung, um sich einen politischen Gesamtüberblick zu verschaffen. Über die Infobox konnten die Positionen der Parteien zu verschiedenen Themen miteinander verglichen werden. Die Inhalte wurden nicht von Facebook generiert, sondern stammen von den Parteien selbst. Die Reihenfolge, in der die Parteien dargestellt wurden, ist zufällig. Einzige Voraussetzung war, dass nach aktuellen Umfragen die 5% Hürde erklommen wurde.

Facebook Bundestagswahl 2017

Des Weiteren konnte eine Übersicht aller zur Wahl stehenden Parteien abgerufen werden, die sich mit Landeslisten beteiligen. Durch die Eingabe einer Postleitzahl konnten zudem die Wahlkreiskandidaten eingesehen werden. Die Angabe der Postleitzahl ist kein Muss und kann jederzeit wieder gelöscht werden. Facebook hat bereits angekündet, dem Service in den nächsten Tagen weitere Features hinzuzufügen und ihn auch nach der Wahl weiterlaufen zu lassen. Beispielsweise sind Wahlergebnisse abrufbar.

Facebook Wahlkreis Abgeordnete

Spenden auf Facebook fortan möglich

Facebook eignet sich auch hervorragend für gemeinnützige Organisationen und den guten Zweck. Ihnen wird eine Plattform geboten, ihr Anliegen einer breiten Masse vorzutragen und Unterstützung zu erhalten. Um jedoch finanzielle Unterstützung leisten zu können, musste Facebook bisher verlassen werden, um direkt auf der Website der NGOs zu spenden. Genau an diesem Punkt setzt Facebook an und führt den Spenden Button ein. Zukünftig können Spenden direkt getätigt werden. Der Button besitzt dabei verschiedene Anwendungsgebiete. Organisationen und Fundraiser können das Titelbild oder einzelne Beiträge damit ausstatten. Ob es sich um einen Text-, Foto- oder Videobeitrag handelt, spielt keine Rolle. Des Weiteren steht er in Live Videos zur Verfügung. Auch ist es zukünftig möglich, Freunde über gemeinnützige Organisationen aufzuklären und sie zum Spenden aufzurufen.

Facebook Spenden Button

 

Neue Funktion für Experten

Alles an einem Platz – Das kleine CRM im Posteingang

Social Response Management bezeichnet das Plattform übergreifende Beantworten von Interaktionen wie Nachrichten oder Kommentaren. Je nach Größe und Tätigkeitsgebiet des Unternehmens kann dieses Unterfangen viel Zeit in Anspruch nehmen, sollte jedoch keinesfalls vernachlässigt werden. Schließlich sind Kommentare – sowohl negative als auch positive – für jeden Nutzer sichtbar. Außerdem ist jede Nachricht eine potentielle Anfrage und die Dauer der Beantwortung wird auf der Facebook Seite unter „Reaktionszeit“ offen zur Schau gestellt. Dabei kann es sich entweder um ein Aushängeschild oder aber einen Grund zum Kontaktabbruch handeln.

Um den Prozess der Beantwortung zu vereinfachen und Zeit zu sparen, stellt Facebook ein zentrales Postfach für Nachrichten, Kommentare und Instagram zur Verfügung. Zunächst stand die Zusammenfassung lediglich auf dem Mobiltelefon als App zur Verfügung.

Facebook zentraler Posteingang

In der Zwischenzeit kann der neue Posteingang auch auf dem Desktop abgerufen werden. Die Unterteilung unterscheidet sich dabei nicht von der App. Ebenfalls sehr praktisch ist das Feature, Nachrichten mit verschiedenen Status versehen zu können. So kann genau überblickt werden, welche Nachrichten bereits beantwortet wurden, noch auf Beantwortung warten oder keine Reaktion erfordern, da es sich um Spam handelt.

Facebook Posteingang Desktop

Facebook Posteingang Kategorien

Um den Faktor der Zeitersparnis zu verstärken, erlaubt es Facebook, vorgefertigte Antworten zu speichern, die dann mit nur wenigen Klicks als Antwort auf eine eingegangene Nachricht gesendet werden können. Bei der Erstellung können Platzhalter eingefügt werden, die eine Personalisierung der Nachricht ermöglichen. In diesem Beispiel wird der Platzhalter später durch den Vorname der Person ersetzt.

Facebook gespeicherte Antworten

Neuer Anzeigenmanager und Namen bearbeiten mit Trick 17

Bisher bestanden für Werbetreibende zwei Möglichkeiten, Anzeigen aufzusetzen. Einerseits im Werbeanzeigen-Manager, andererseits über den Power Editor. Jetzt macht Facebook Schluss mit dieser Zweiteilung. Fortan wird es nur noch ein Werbeprogramm geben. Für fleißige Nutzer des Power Editors ändert sich nichts. Wer bisher auf den Werbeanzeigen-Manager vertraut hat, wird sich mit einigen Neuerungen konfrontiert sehen. Die größte Umstellung dürfte dabei zweifelsohne das Erstellen von Entwürfen sein, die über „Entwurfsobjekte überprüfen“ hochgeladen werden müssen, um sie aktiv zu setzen.

Die Vorteile der Zusammenführung überwiegen jedoch die „Nachteile“, die lediglich in einer Umgewöhnung bestehen. Darüber hinaus stellt Facebook auch einige neue Funktionen zur Verfügung, die das Marketingleben vereinfachen. Einer der wichtigsten Aspekte innerhalb des Werbekontos ist die korrekte und übersichtliche Benennung von Kampagnen, Anzeigengruppen und Anzeigen. Ansonsten kommt es innerhalb kürzester Zeit dazu, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Unglücklicherweise war das Umbenennen neuer Anzeigen bisher sehr zeitintensiv. Die Funktion „Suchen und Ersetzen“ behebt dieses Problem. Über zwei Felder können zukünftig bequem einzelne Bestandteile des Namens aktualisiert werden.

Power Editor Suchen und Ersetzen

Fazit

Facebook beweist einmal mehr sein Gespür für Zeitgeist und die Bedürfnisse seiner Nutzer. Mit derartiger Innovationskraft dürfte dem Unternehmen die Vorherrschaft unter den Social Media in den nächsten Jahren weiterhin garantiert sein. Umso wichtiger ist es für Unternehmen eine Strategie parat zu haben, sich auf Facebook akkurat und zielgruppenrelevant zu präsentieren. Wie Sie eine solche Strategie entwickeln, zeigen wir Ihnen in unserem Social Media Seminar in Stuttgart. Melden Sie sich jetzt an!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.