Hotel Marketing Zimmer

Die Hotelbranche ist marketingtechnisch größtenteils verwöhnt: Durch prominente Lagen existiert eine gute Sichtbarkeit in der jeweiligen Stadt, jahrzehntelange Stammgäste und Unternehmen buchen oft aus Gewohnheit direkt und die Buchungsportale bringen Tag für Tag Gäste. Besonders Letzteres rächt sich jedoch in Form von hohen Provisionen und einem immer stärker werdenden Konkurrenzkampf auf den Hotelportalen. Erfahren Sie 6 praxisnahe Tipps, wie Sie Hotels online vermarkten, um so Umsatz und Gästezahl zu steigern.

Um eine optimale Auslastung zu erreichen, Umsätze und Übernachtungszahlen zu steigern, ohne sich vollständig von den Portalen abhängig zu machen, sollten Hotels eigenständige Marketingkampagnen installieren.

Hier finden Sie 6 erprobte Tipps, die Ihnen wirkliche Ergebnisse, wie Umsatz, Übernachtungen, Anfragen und Gäste bringen:

1. Hören Sie nicht auf das Geschwätz der Online-Marketing-Branche

Das ist vielleicht ein etwas komischer Tipp, den wir Ihnen als Online-Marketing-Agentur geben, während Sie unsere Tipps lesen, aber trotzdem gleich vorab:

  • Im Netz gibt es sehr viele scheinbare Tipps und Tricks, die Ihnen Agenturen geben, mit dem Ziel Sie als Kunde zu gewinnen. Hinterfragen Sie dabei mit gesundem Menschenverstand „kann mir das wirklich Gäste bringen oder Umsätze erhöhen?“.

Beispiele des Geschwätz der Online-Marketing-Branche:

Influencer – die Meinungsmacher

Selbstverständlich schadet es nicht, wenn eine Person, die über eine hohe Reichweite verfügt, in ihrem Hotel übernachtet und dessen Vorzüge in sozialen Netzwerken teilt. Allerdings haben Influencer oft eine sehr verstreute Zielgruppe, die zu 99,9 % überhaupt keine Reiseabsicht hat. Auch ist die Wirkung, die Influencerkampagnen für Hotels haben, sehr schwer greifbar, man kann sie nicht systematisch wiederholen und auch keinen Standardworkflow entwickeln.

Fazit: Influencer sind nicht falsch, jedoch unserer Meinung überschätzt und in der gleichen Zeit können Sie klügere Dinge tun.

Regelmäßiges Posten/ Storytelling aus dem Hotel

Auch hier vorab der Hinweis: Es schadet nicht und man findet dazu sicherlich eine Menge Erfolgsstorys, ABER: Hinterfragen Sie auch hier mit gesundem Menschenverstand, inwiefern Menschen ihre Buchungsentscheidung davon abhängig machen, ob Sie Fotos Ihres Rezeptionsteams, Ihrer Hotelazubis, Ihrer Küche und vielen weiteren Szenen aus Ihrem Haus in sozialen Netzwerken teilen. Sparen Sie sich das permanente Senden von nichtigen Anlässen, die meisten Likes erhalten diese Beiträge sowieso nur von Ihren Mitarbeitern. Das ist krass formuliert und selbstverständlich sollten Sie regelmäßig (2-3 Mal im Monat) etwas posten, um zu zeigen, dass Ihr Haus lebt, aber sie müssen nicht täglich die wertvolle Zeit Ihrer Mitarbeiter damit verschwenden.

2. Setzen Sie auf sinnvolle Inhalte, die immer gebraucht werden

Hotelgäste kommen zum großen Teil nicht aus Ihrer Stadt und möchten die Umgebung erkunden. Deswegen sollten sich die meisten Inhalte in ihren Social Media Präsenzen um Sehenswürdigkeiten und Eventhighlights aus Ihrer Stadt/ Region drehen. Damit Sie einen großen Vorteil für die Sichtbarkeit in Google für Ihr Haus gewinnen, empfehlen wir Inhalte auf einem auf Ihrer Website befindlichen Blog zu veröffentlichen und diesen Blogartikel mittels sozialen Netzwerken zu verbreiten.
Blogartikel und Beiträge rund um Sehenswürdigkeiten und Eventhighlights Ihrer Stadt bringen Ihnen unter Anderem folgende Vorteile:

  • Sie produzieren sogenannten „Evergreen-Content“, also Inhalte, die immer aktuell sind, da Sehenswürdigkeiten permanent bestehen und Eventhighlights meistens jährlich stattfinden.
  • Die Inhalte sind wirklich relevant für Ihre Zielgruppe
  • Sie steigern damit Ihre Sichtbarkeit in Google und in sozialen Netzwerken.

Wenn Sie Beiträge zu Sehenswürdigkeiten und Eventhighlights schreiben, beanworten Sie dabei sämtliche W-Fragen (Wann, wieviel Eintritt, etc). Damit ist Ihre Seite für den kommende Voice-Search-Trend in Suchmaschinen am Besten aufgestellt, denn in naher Zukunft werden Menschen weniger Suchanfragen tippen, sondern Sprachassistenten befragen.

3. Heben Sie die Vorteile einer Direktbuchung auf Ihrer Seite hervor

Viele Gäste sind immer noch der Meinung, dass Sie die besten Konditionen erhalten, wenn sie über Buchungsplattformen buchen. Heben Sie gleich auf der Startseite Ihrer Website und auf Unterseiten prominent, am Besten farblich auffällig, hervor, welchen Vorteil Gäste haben, wenn Sie direkt auf Ihrer Website buchen.

Direktbuchung

4. Tragen Sie Ihr Haus in die wichtigsten Locationdatenbanken in Ihrer Stadt ein

Veranstaltungen, ganz egal ob von Unternehmen oder Privatpersonen, bringen gastronomische Umsätze und Übernachtungen. Seien Sie deswegen dort präsent, wo Menschen nach Locations in Ihrer Stadt suchen. Googlen Sie selbst „Eventlocation + [Ihr Stadtname]“ und tragen Sie ihr Haus mit allen Veranstaltungsdetails ein. Meistens ist dafür eine kleine Gebühr fällig, aber das lohnt sich.

Locationdatenbank

5. Schalten Sie Googleanzeigen auf Suchanfragen rund um das Thema Mietlocation

Googleanzeigen (Google Ads) haben gegenüber vielen anderen Werbeformen einen großen Vorteil: Sie sind in dem Moment da, in welchem sich Ihr potentieller Kunde in einer Kaufabsicht befindet. Schalten Sie deswegen Werbeanzeigen in Google für die Begriffe:

  • Hochzeitslocation + Ihr Stadtname
  • Eventlocation + Ihr Stadtname
  • Location Kommunion + Ihr Stadtname
  • Location Firmung + Ihr Stadtname
  • Location Taufe + Ihr Stadtname
  • Catering + Ihr Stadtname

Googleanzeigen

6. Schalten Sie Facebookwerbeanzeigen, auf potentielle Kundenzielgruppen

Auf Facebook & Instagram können Sie mit den Werbeanzeigensystem sehr eng eingegrenzte Zielgruppen im Umkreis Ihres Hauses mit Werbung bespielen. So können Sie zum Beispiel Anzeigen schalten:

  • Auf Eltern, die ein Kind erwarten- Anzeige, die Ihr Haus als Location für Tauffeiern bewirbt
  • Auf Menschen, die sich frisch verlobt haben- Anzeige, die Ihr Haus als Location für Hochzeitsfeiern bewirbt
  • Auf Geschäftsführer- Anzeige, die Ihr Haus als Location für Firmenfeiern bewirbt oder zu speziellen Anlässen wie Weihnachtsfeiern in den Monaten September bis Dezember
  • Auf Personen, die bald Geburtstag haben- Anzeige, die Ihr Restaurant für Geburtstagsfeiern bewirbt. Spezialtipp: Sie können Personen mit Werbung ansteuern, die kurz vor einem runden Geburtstag stehen, weil hier die Wahrscheinlichkeit für eine besondere Feier am Größten ist.
  • Auf Personen, die sich jetzt im Moment in 1 km Umkreis um Ihr Haus bewegen
  • Hier gibt es zahlreiche weitere Möglichkeiten, die wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch erläutern
Facebookwerbeanzeigen

Mehr Infos zu Facebook Marketing durch UPON

Fazit zu effektiver Hotel Online-Vermarktung

Diese 6 Dinge sind die Basis für das eigenständige Online-Marketing Ihres Hotels. Wir empfehlen, zuerst mit diesen essenziellen Bestandteilen der Onlinewerbung zu beginnen, bevor sie an die zahlreichen weiteren Werbemöglichkeiten denken.

Sie sind Inhaber oder Mitarbeiter eines Hotels und benötigen Unterstützung bei der Konzeption und Durchführung wirklich erfolgreicher Online-Maßnahmen? Gerne sind wir Ihnen mit unseren Dienstleistungen behilflich: Vom Seminar, der Begleitung/Beratung oder der Durchführung von Kampagnen. Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Erstberatung unter info@upon-onlinemarketing.de oder unter 0711/ 620 415 0

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.